Unter dem Begriff ECO-Fleet werden Fuhrparks durchleuchtet, um ihre Wirtschaftlichkeit im Zusammenhang mit der Umweltverträglichkeit zu zertifizieren. Zur Bewertung werden Kriterien angelegt, die vom Gesetzgeber und dem ADAC bereits lange gefordert werden. Am Ende steht, ähnlich wie bei der ISO-NORM, das Siegel, mit dem der Zertifizierte werben kann.

 

Der Faktor ökologischer Fuhrpark

Steigende Kraftstoffpreise, strenge Vorschriften zu CO2-Emissionen und hohe Einsparvorgaben erfordern strukturiertes Handeln. Mittelfristig werden alle Fuhrparks auf umweltfreundliche und kraftstoffsparende Automobil-Technologien umstellen.

Nehmen Sie an der Entwicklung des Markenlabels ECO-Fleet teil, bevor es externe Verordnungen vorschreiben. 

 

Das Ziel von ECO-Fleet

Mit der ECO-Fleet-Zertifizierung werden erstmals Fuhrparkmanagementbereiche in einer Normenreihe aufgenommen, die die Prozesse in der Unternehmensführung bzw. dem Qualitätsmanagement auf Umwelt- und Kostenbewusstsein ausrichten.

Die ECO-Fleet Normenreihe legt fest, wie ein effizientes und zugleich effektives Fuhrparkmanagementsystem beschaffen sein soll. Der Prozess und die Analyse findet wahlweise auf der EDV des Kunden lokal, im System der DFO oder auf einer beliebigen externen Software statt.